Letztes Feedback

Meta





 

Auto und Job 🎉

Hallöle. Bei mir hat sich einiges getan. Hab nun ein eigenes Auto🎉 einen Toyota-Townace DX. Das hat 258 000 km gelaufen, läuft mit Benzin und hat den ganzen Backpackerstoff mit an Bord weil das jetzt in der 3. Generation von Backpackern ist. Das eingebaute Bett ist locker lang genug für mich und auch das ganze andere Zeug was dabei ist bringt einem nachher als Backpacker in der freien Wildbahn einpaar Vorteile z.B. Sachen wie eine Solardusche, 2. Gaskocher mit jeweils 2 Platten, Töpfe/ Pfannen und halt noch Krimskrams Besteck, Teller usw.. Außerdem war noch ein Surfbrett dabei also kann jetzt jederzeit surfen gehen. Brauch aber noch nen Neobrenanzug, haben ja hier Winter und da ist das Ozeanwasser nochmal kälter.😁Das Auto zubekommen hat mich aber auch einiges an Zeit und vorallem Nerven gekostet. Hatte auch leider nit das Glück direkt beim ersten fündig zu werden und ein Auto zukaufen. Hab mir total viele Autobeschreibungen auf Facebook und Trademe durchgelesen. Ja ich hab jetzt Facebook 😌 wenn ihr mich noch nit als Freund habt könnt ihr mir ja einfach ne Freundschaftsanfrage schicken. Trademe ist das ebay von Neuseeland nur dass man darüber auch Jobs finden kann. Bin auch mehrmals zu Autobesichtigungen gefahren aber war dann nie was. Die 2. krassesten Storys erzähl ich kurz mal: Bei der ersten war es so dass ich das Auto schon mal bei meinem ersten Carfair (Automarkt) beguckt hatte und dann nit sicher war ob ich den kaufen will. Hab mir die Nummer von dem jenigen dem das Auto gehört mir geben lassen, der meinte er schicke mir die Nummer von einem Kumpel der für ihn den Verkauf regelt. Mit dem Freund hatte ich dann einen Termin ausgemacht um das Auto nach einem Check von einem Fachmann zukaufen. Am nächsten Tag bin ich dann in den Bus gestiegen um zu dem aufgemachten Treffpunkt zufahren. Als ich ungefähr auf der Hälfte des Weges war, schrieb mich der Typ an und sagte dass das alles bisschen scheiße gelaufen ist weil jetzt ein weiterer Freund von dem Typen vom Carfair, welcher Kiwi war, beim Verkauf auch ein bisschen helfe und dieser im Moment die Schlüssel hätte und gerade bei einem anderen Interessenten sei der das Auto vielleicht kaufen wolle. Das blöde an der Sache war halt dass ich den am Vortag gefragt hatte ob ich das Auto sicher habe weil ich anderen dann absagen müsse, die dann runter nach Wellington fahren würden und von denen ich das Auto dann nit kaufen könne. Das Ende vom Lied war dann dass ich nach 1 1/2 Stunden Wartezeit am Treffpunkt eine Nachricht von ihm bekommen hab dass das Auto verkauft sei und er nix mehr machen könne. Bilanz: 19 Euro für den Bus und 5 Stunden in den Sand gesetzt, kein Auto.😒Die 2. Geschichte war dass ich auch wieder mim Bus zu einem Mechaniker gefahren bin welchen wir als Treffpunkt ausgemacht hatten. Der Mechaniker wollte 149 Dollar für einen kompletten rundum Check. Die hab ich investiert und das zum Glück: nach 15 Minuten Inspektion kam er rein und meinte das würde sich für das Auto nit lohnen weil die komplette Karosserie verzogen wäre und alles was er bisher angefasst hätte scheiße wäre: "Everything I touched so far was shit."Hab dann den Franzosen gesagt dass ich das Auto nit nehmen werde, weil auch der Mechaniker meinte er würde es nit kaufen und er glaube dass das Auto einige leichte Unfälle gehabt hätte die man von außen nit richtig sieht aber in der Karosserie halt alles verzogen sei und wenn man damit mal einen größeren Unfall bauen würde, sein Leben riskiert da manche Sicherheitssache in der Karosserie verbogen wären und keinen Schutz mehr bieten würden. Da ich den Check bei einem VTNZ machen lassen hab, das ist ein größeres Unternehmen welches sich um alles was mit Autos zutun hat kümmert, haben die mir einen Gutschein über 149 Dollar gegeben. Das fand ich echt nett die hätten ja auch einfach die Inspektion durchziehen können. Die Franzosen waren natürlich nit gerade amüsiert und waren bisschen stinkig. Die meinten so Sachen wie: "He just looked around the car but it is the engine which drives." Hab dann gesagt ist okay ich würde es für 800 anstatt 2700 nehmen, aber wollten sie komischer Weise nit.😂Bin dann noch am gleichen Tag zu anderen Backpackern gefahren da der Check um 8 war und ich um halb 9 wusste dass ich das Auto nit holen werde ging das ganz Prima. Die Backpacker waren Deutsche und deutlich freundlicher als die Franzosen. Bin natürlich auch wieder mit dem Auto zum VTNZ und hab das checken lassen. Der Mechaniker hat dann zwar auch noch ein paar Mängel festgestellt mit welchen man nit durch den WOF kommen würde aber das waren dann auch Sachen wie Dreck auf dem Gurt oder ähnliches. Das einzige Ding ist halt dass der bisschen Öl verliert und man ab und zu was nachkippen muss, aber das ist nit allzu viel. Hab also das Auto von den Deutschen dann gekauft und so bin ich an meinen Toyota-Townace DX gekommen.Verbringe jetzt die 2. Nacht in dem Auto und bisher ist das einfach nur absolut geil. Hab auch meine erste Jobzusage. Bin gerade eben noch 4 Stunden von Auckland Richtung Hastings gefahren obwohl das Navi 3 Stunden Fahrtzeit eingeplant hat.😂 Fahr mit der Kiste halt immer nur so 80 damit die nit noch kaputt geht. Was ein bisschen Schade ist dass es absolut dunkel war und ich nix von der Landschaft sehen konnte, dafür gibt es hier so geile Sternenhimmel. Einfach nur wunderschön.✨ Hab auf einem Campingplatz der frei ist angehalten. In Neuseeland kostet Campen auf nicht offiziell markierten Campingplätzen nämlich 200 Dollar Strafe wenn sie dich bekommen. Der Campingplatz liegt in der Nähe von Whakamaru. Das wh wird hier übrigens wie ein v ausgesprochen. Das ist halt ein Mauori Name.Bei dem Job in Hastings muss man 58 Stunden die Woche arbeiten und bekommt dafür angeblich, laut der Organisation, 17 Dollar die Stunde um Paletten zumachen. Wenn das stimmt bin ich bald ein reicher Mann.💰 Hab mich lange nit gemeldet sorry. Aber hab jetzt gerade wieder 45 min an dem Text hier gesessen. Ich gelobe Besserung.Grüße aus dem eigenen CampervanP.S.: Hab hier gerade kein Netz also kann erst den Blogeintrag hochfahren wenn es wieder Internet gibt.

1.7.16 06:41

Werbung


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Oma Doris (1.7.16 08:42)
Hallo Bene, danke für den ausführlichen Bericht zum Autokauf.
Ist in Neuseeland Linksverkehr? Was kostet eine Übernachtung
auf dem Campingplatz? Auf dem Campingplatz bist Du sicherer
und kannst auch duschen usw. Viele Grüße auch von der Familie
Schreiner. Es Deine Oma


Tina (2.7.16 10:45)
Bene weiter so!
Hab in der Tageszeitung gelesen, dass in Südneuseeland dringend Arbeitskräfte gesucht werden siehe meine WhatsApp


(3.7.16 13:22)
Genieße das Wochenende, ab Montag ist Keulen angesagt


Tina (4.7.16 13:11)
Hallo Bene,
da schreibt einer ohne Namen! Geht garnicht!Hat wohl Angst erkannt zu werden! Ist vielleicht so ein arbeitsscheuer! Du wirst es schon machen
Es hat keiner gesagt,dass das Leben ein Ponyhof ist!Ich habe heute undDonnerstag Bereitschaftsdienst!Auch nicht prickelnd,wenn ich wieder an die Kadetten denke, die kommen werden!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen